www.og-holler.de / Aktuelles > Krippenerzählweg
.

Krippenerzählweg

Mit Cartoons und Geschichten auf dem Weg zur Geburt Jesu
Weihnachten findet statt - auch trotz Corona!

Eine mutige Ansage, aber wie kommt man dem Geheimnis der Weihnachtsgeschichte auf die Spur?
Und was hat eine Maus damit zu tun?
Solch ernsten und trivialen Fragen geht ein Krippenerzählweg nach, den Johannes Müller-Röhrig textlich gestaltet hat. Die Bilder im Stil von Cartoons stammen vom Erzbistum Köln. Insgesamt 14 Cartoons stehen zur Verfügung und insgesamt 14 kurze Texte. Daraus sind 5 Stationen entstanden, die in einfacher Sprache die Weihnachtsgeschichte erzählen.

Ein kleiner Text berichtet das Wichtigste aus der Bibel. Ein weiterer kurzer Text ist eine Bildbetrachtung; die zeigt auf, was es zu sehen gibt. Wer den Krippenweg mit den Kindern geht, kann daraus Fragen formulieren.

Wie zum Beispiel diese : " Hast du die Maus gesehen?"

Wir werden von Engeln hören, von Hirten, Schafen und einem grausamen König. Wir erfahren, warum in dem Stall ein Ochse und ein Esel waren und was Steuerzahlungen in der Weihnachtsgeschichte verloren haben.
Wir werden Sternenkundige auf deren Weg (und Umweg) zur Krippe begleiten und dabei erfahren, was eine Konjunktion mit  Weihnachten zu tun hat. Und ja! Natürlich! Auch die Hauptpersonen der Geschichte, Maria und Josef sowie das Jesuskind, werden wir näher kennenlernen.

Der Krippenerzgählweg - hier ist eine winzige Krippe hinzugekommen

Der Krippenerzählweg richtet sich an Kinder und Erwachsene. Die einfache Sprache erreicht Kinder, versorgt aber auch Erwachsene mit theologischen Hintergrundinfos. Zum Beispiel zur Frage, wie es ein Ochse und ein Esel geschafft haben, in die Krippe zu kommen und Weltgeschichte zu schreiben.
Ab sofort ist der Krippenerzählweg in Holler zu sehen. Beginnend im Bladernheimer-Weg führt die Strecke am Waldrand vorbei zum Kreuz am Asbach. Der Weg ist durchgehend befestigt (Bitumendecke) und auch bei schlechtem Wetter gut zu gehen- jedoch nicht beleuchtet.

Liebe Familie Müller- Röhrig,

herzlichen Dank für den erneuten Aufbau des Krippenerzählweges. Für alle, die ihn gehen, wird es wieder ein sehr schönes Erlebnis werden.

Gerne sind auch Familien aus den Nachbargemeinden willkommen die Weihnachtsgeschichte einmal anders zu erleben.


Uwe Meyer, Ortsbürgermeister

36032 Besucher
.

xxnoxx_zaehler