www.holler-ww.de / Aktuelles > TersenVäle in Holler – „Als weider… - ihr coolen Socken!“
.

TersenVäle in Holler – „Als weider… - ihr coolen Socken!“

Tersenväle 2022Holler. Die buntzusammengewürfelte Männergruppe „TersenVäle" begeisterte ihr Publikum mit einem ebensolchen Programm beim Benefizkonzert zugunsten der kath. Bücherei Holler/Untershausen! Anfang November in Holler: mittelalte Herren tummeln sich betriebsam um die Kulturhalle, die nach und nach von eingefleischten Fans belagert wird. Seit 19 Jahren lesen und singen die TersenVäler – erst den Hollerer Kindern – nun erwachsenen Fans „ihre" Geschichten und Lieder vor; da ist das diesjährige Motto „...als weider!" goldrichtig!

Zwei Abende lang pure Unterhaltung!    

Die Mischung von ernsten und heiteren, oft auch informativen Beiträgen ist breit angelegt und kommt gut bei den Zuschauern an. Ob der Hobbyhandwerker seiner Frau statt des Lippenstiftes den ähnlich aussehenden Sekundenkleber gibt (Beschwerden hat er seit einer Woche keine gehört) oder die Frage nach Lieferengpässen von Stoff bei der 7/8-Hose aufkommt, der Dartpfeil statt auf der Landkarte hinter dem Kühlschrank landet und man wohl dort den Urlaub verbringen muss oder die ayurvedische Anwendung und das Schwitzen in der 5000-Quadratmeter-Saunalandschaft einen wie ein rosa Ferkel aussehen lässt – die Kerle sind sich für keine Pointe zu schade. So wird die Elementarschadenversicherung ins Bild gesetzt, wie ein Sturm entsteht und der sich zur Wehr setzende Zaun letztlich doch aufgeben musste und auch der verzweifelte Kunde an der Hotline der Telekommunikationsgesellschaft mit der Frage nach seiner „Franz-Box" gemimt. Die „Weihnachtsoffensive" in Montabaur, bei der sich sämtliche Einzelhändler in Dekoration und Sortiment überbieten - und das je früher, desto besser - stört den gemeinen Stadtbesucher Ende August beim Eisessen doch nachhaltig. Kritische Worte zur WM in Katar, ob die Frauen-WM womöglich in den Iran vergeben werden könnte und auch zum Schulsystem in Rheinland-Pfalz durften nicht fehlen. Die Liedauswahl reichte von Blues, Deutschrock, Beatles, Reinhard Mey bis zu Udo Lindenberg. Die ganz eigene Version von Grönemeyers „Der Weg" rührte viele Zuhörer, die bei den Musikbeiträgen den ruhigen Tönen lauschten und bei den Mitmachteilen gerne mitsangen, das ist das Faszinosum bei TersenVäle. Natürlich kommt den Männern zugute, dass in Holler und rundum ein jeder sie kennt: Dietmar Eisenhuth, Harald Gordetzki, Karl Wiedenmann, Thomas Hutzschenreuter, Joachim Schneider, Volker Illenseer, Felix Wilhelmi und Gottfried Meyer sind auch sonst sehr aktiv! Unterstützt wurden sie von Georg Ferdinand, Tobias und Laeticia Rörig am Mischpult und Mitgliedern des Musikvereins Holler beim Licht- und Technikaufbau. Ein Dank geht dorthin und an die Ortsgemeinde Holler für die Zurverfügungstellung der Halle.
Nach den Zugaben kann das Büchereiteam der KÖB Holler/Untershausen, das auf die Unterstützung von TersenVäle zählen darf, frei nach Udo Lindenberg an jeden Einzelnen der Männer zurückgeben: „Du bist 'ne coole Socke, ey genauso muss das sein!"

5733 Besucher
.

xxnoxx_zaehler